06.12.2020, 03:34 Uhr Berlin: Verschuldung «ohne fixe Grenze»

1 min Lesezeit 06.12.2020, 03:34 Uhr

Die deutsche Regierung geht derzeit offenbar davon aus, dass die nationalen Hilfen für Arbeitnehmer und Unternehmen noch Monate lang fliessen müssen. Die Regierung in Berlin erwarte, dass «wir bis Juni Überbrückungshilfen zahlen werden», erklärte der Chef des Kanzleramts, Helge Braun, gegenüber der «Welt am Sonntag». Er wies ferner darauf hin, dass das Kurzarbeitergeld genauso bis zum Ende der Krise gelten werde wie auch die Überbrückungshilfe für Unternehmen und Selbstständige. Zur Höhe der Staatsverschuldung sagte Braun: «Da gibt es keine fixe Grenze. In der Krise werden wir keine notwendige Unterstützungsmassnahme aus fiskalischer Strenge unterlassen.» (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.