22.08.2020, 11:47 Uhr Berlin: Nawalny in Charité eingeliefert

1 min Lesezeit 22.08.2020, 11:47 Uhr

Der schwer erkrankte russische Oppositionelle Alexej Nawalny ist am Samstag nach der Landung auf dem Berliner Flughafen Tegel in die Uniklinik Charité eingeliefert worden. Das Team des Kremlkritikers geht davon aus, dass dieser in Sibirien vergiftet wurde. Ein von der Organisation «Cinema for Peace» organisierter Jet mit deutschen Ärzten hatte den 44-Jährigen von einer Klinik im sibirischen Omsk eingeflogen. Russische Ärzte sprachen von einer Stoffwechselerkrankung. Nach Abschluss der Untersuchungen und nach Rücksprache mit der Familie würden sich die Ärzte zu Erkrankung und weiteren Behandlungsschritten äussern, hiess es bei der Charité. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.