14.08.2020, 19:15 Uhr Berlin: Exilmuseum nimmt Formen an

1 min Lesezeit 14.08.2020, 19:15 Uhr

Das geplante Exilmuseum in Deutschlands Hauptstadt Berlin werden Architekten aus Dänemark gestalten. Das Büro Dorte Mandrup setzte sich in einem internationalen Architekturwettbewerb durch, wie die Stiftung am Freitag mitteilte. Nach dem Wunsch der privaten Initiative, die das Projekt vorantreibt, soll das Museum 2025 öffnen. Das Ausstellungshaus am früheren Anhalter Bahnhof soll an die rund 500’000 Menschen erinnern, die wegen der Nationalsozialisten Deutschland verlassen mussten. Bis heute gebe es in Deutschland keinen zentralen Ort, an dem die Vertreibung Hunderttausender durch die Nationalsozialisten ins Exil sichtbar werde, so die Initianten des Exilmuseums. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.