30.08.2020, 00:36 Uhr Berlin: Angriff gegen die Demokratie

1 min Lesezeit 30.08.2020, 00:36 Uhr

Die Ereignisse bei Protesten in Berlin hat der Innensenator der Stadt, Andreas Geisel, als vorhersehbar bezeichnet. «Es war erwartbar, was heute passiert ist», sagte er in der ARD. Die Demo musste aufgelöst werden, weil auch Abstandsregeln nicht eingehalten wurden. Es kam auch zu Gewaltausbrüchen. Geisel hatte die Proteste verboten, Gerichte kippten die Entscheidung aber. Geisel erklärte, dass es bei der Demo weniger um Regierungskritik wegen Corona gegangen wäre. Es hätten sich Menschen versammelt, die «unsere freiheitliche demokratische Grundordnung angreifen wollen». Er glaube nicht, «dass es der Demokratie dient, wenn wir uns wegducken und keine Haltung zeigen». (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF