Berggänger stürzt am Pilatus ab
  • News
Der Pilatus ist bereits in eine weisse Decke gehüllt. (Bild: jal)

45-jähriger Schweizer stirbt am Luzerner Hausberg Berggänger stürzt am Pilatus ab

1 min Lesezeit 07.01.2018, 08:05 Uhr

Ein 45-jähriger Schweizer ist am Samstag beim Aufstieg zum Pilatus mehrere hundert Meter abgestürzt. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Am Samstagmorgen ist ein 45-jähriger Berggänger beim Aufstieg auf den Pilatus oberhalb von Hergiswil NW in den Tod gestürzt. Laut einer Mitteilung des «Tages-Anzeiger» war der Mann von der Steinbockhütte aus zum Gipfel unterwegs.

Offenbar war der Mann nicht allein unterwegs. Laut Angaben der Kantonspolizei Nidwalden habe eine weitere Person den Tourengänger begleitet. Im Gebiet Hängifeld verlor der Mann aus ungeklärten Gründen den Halt und stürzte mehrere hundert Meter ein steiles Couloir hinunter. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Der unverletzte Begleiter alarmierte die Rettungsflugwacht, welche ihn dann ausflog. Der Tote wurde mit einem Helikopter der Alpinen Rettung Schweiz geborgen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.