Bemängelte Zuger Arztpraxis wird nochmals kontrolliert
  • News
Ludek Cap wirft einem Zuger Arzt Verstösse gegen das Heilmittel-, Betäubungsmittel- und Gesundheitsgesetz vor. (Symbolbild: Michal Jarmoluk, Pixabay)

Nach schweren Vorwürfen Bemängelte Zuger Arztpraxis wird nochmals kontrolliert

1 min Lesezeit 4 Kommentare 29.08.2020, 10:36 Uhr

In den kommenden Tagen soll jene Arztpraxis, die in der Zuger Gesundheitsdirektion einen handfesten Knatsch ausgelöst hatte, soll nochmals kontrolliert werden.

Sie steht im Zentrum des Rechtsstreites und den Vorwürfen zwischen dem entlassenen Zuger Heilmittelinspektor Ludek Cap und dem Zuger Kantonsarzt Rudolf Hauri und Gesundheitsdirektor Martin Pfister. Nun soll die durch Cap bemängelte Arztpraxis nochmals kontrolliert werden.

Zur Erinnerung: Der Heilmittelinspektor wirft einem Zuger Arzt Verstösse gegen das Betäubungs-, das Heilmittel- sowie das Gesundheitsgesetz vor. Seine Vorgesetzten hätten sich ebenfalls schuldig gemacht, indem sie eine Kontrolle der betreffenden Arztpraxis mit aller Macht hätten verhindern wollen (zentralplus berichtete).

Wie «Pilatus Today» berichtet, Soll die Kontrolle in «diesen Tagen» stattfinden. Den Praxisinhabern werde die Gelegenheit geboten, die festgestellten Mängel innert Frist zu beheben, erklärt die Zuger Gesundheitsdirektion.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

4 Kommentare
  1. dolfi, 01.09.2020, 14:32 Uhr

    Was für eine Bananenrepublik. Für mich ist das ein Schuldeingeständnis.

  2. Matthias Jauch, 29.08.2020, 11:05 Uhr

    Was hat eine derart vorangekündigte Kontrolle für einen Sinn, wenn nich der, dass Gesundheitsdirektor und seine Compagnie ihre Hände vermeintlich in Unschuld waschen können?

    1. Matthias Jauch, 30.08.2020, 11:36 Uhr

      Und die Zuger Kantonsregierung tanzt weiter den Tango Korrupti…

    2. grubma, 31.08.2020, 12:57 Uhr

      Schlimm wie sich die politische Zuger Elite aufführt. Hier braucht es ein Fegefeuer!

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF