11.10.2020, 16:12 Uhr BEL: Erneute Festnahmen in Minsk

1 min Lesezeit 11.10.2020, 16:12 Uhr

Die Proteste gegen Machthaber Alexander Lukaschenko in Belarus sind am neunten Wochenende in Folge weitergegangen. Die Opposition fordert Neuwahlen und die Freilassung aller politischen Gefangenen. Sie erwartete am Sonntag 100’000 Teilnehmer im ganzen Land. Gleich zu Beginn nahm die Polizei in der Hauptstadt Minsk rund 100 Personen fest, darunter Journalisten, wie die Menschenrechtsorganisation Wesna schreibt. Laut dem Portal tut.by wurden Blendgranaten und Tränengas eingesetzt. Beobachter berichteten, dass erneut das mobile Internet zeitweise abgeschaltet war, damit sich Demonstranten nicht verabreden konnten. Mehrere U-Bahnstationen in Minsk waren geschlossen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF