24.08.2020, 17:48 Uhr BEL: CS unter Verdacht der Beihilfe

1 min Lesezeit 24.08.2020, 17:48 Uhr

Die belgischen Behörden haben eine Untersuchung gegen die Grossbank Credit Suisse wegen möglicher Beihilfe zur Steuerhinterziehung aufgenommen. Laut den Behörden besteht der Verdacht, dass die CS belgischen Steuerpflichtigen geholfen hat, Bankkonten vor dem Staat zu verstecken. Anklage sei bisher nicht erhoben worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Aktuell gehe es bei den Ermittlungen «um Informations-beschaffung». Die Credit Suisse erklärte, sie halte sich in allen Märkten an geltende Gesetze, Regeln und Bestimmungen und verfolge eine strikte Nulltoleranzpolitik. (swisstxt)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren