Corona-Tests: Zuger Labors sind am Anschlag
  • News
Das Zuger Kantonsspital betreibt eines von zwei Testzentren im Kanton Zug. (Bild: zvg)

Spitäler treffen Sofortmassnahmen Corona-Tests: Zuger Labors sind am Anschlag

2 min Lesezeit 2 Kommentare 16.10.2020, 13:31 Uhr

Über 300 Leute lassen sich aktuell pro Tag in Zug auf das Corona-Virus testen. Das zuständige Labor kann diese Menge kaum bewältigen und benötigt darum länger als 48 Stunden, um ein Resultat mitteilen zu können.

In den Testzentren des Zuger Kantonsspitals und der Hirslanden AndreasKlinik Cham werden gemäss einer Medienmitteilung zurzeit weit über 300 Abstriche pro Tag vorgenommen. Die Proben aus den beiden Zuger Testzentren werden im gleichen externen Labor ausgewertet. Die rasch ansteigende Nachfrage nach Corona-Tests führte beim Laborpartner nun zu einem Kapazitätsengpass.

Darum benötigt die Auswertung der Abstriche aktuell länger als die üblichen 24 bis 48 Stunden. Beide Spitäler arbeiten bereits an einer gemeinsamen Lösung, damit alle Abstriche im Laufe der nächsten Woche wieder innert der regulären Frist ausgewertet werden können.

Zusätzliche Öffnungszeiten

Deswegen bitten das Zuger Kantonsspital und die Hirslanden AndreasKlinik getestete Personen, die noch auf ihre Ergebnisse warten, vorerst geduldig zu sein und nicht bei den Testzentren anzurufen. Die Resultate würden vom Labor bekannt gegeben, sobald die Auswertung abgeschlossen sei. Personen mit Corona-Symptomen werden gebeten, sich zu Hause zu isolieren und die Ergebnisse abzuwarten.

Um den Ansturm zu bewältigen, hat die AndreasKlinik mehr Kapazitäten für Tests geschaffen. So können sich Leute nun auch am Samstag und Sonntag zwischen 12:00 und 15:30 Uhr testen lassen. Der notwendige Termin dafür kann unter der Website gebucht werden. Auch das Zuger Kantonsspital bietet ab dem 19. Oktober eine Online-Anmeldung an – hier können Tests ohne Anmeldung aber weiterhin durchgeführt werden. Wie das Spital schreibt, könne es dann aber zu Wartezeiten kommen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

2 Kommentare
  1. Li Ray, 17.10.2020, 18:32 Uhr

    im Steinreichen Zug – wird man ja doch wohl noch ein weiteres Labor für Coronateste eröffnen können

  2. igarulo, 16.10.2020, 17:47 Uhr

    Und jetzt Herr Pfister? Warum verstummt?

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF