Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News

25.03.2020, 08:58 Uhr Beim SRK fehlen freiwillige Fahrer

1 min Lesezeit 2 Kommentare 25.03.2020, 08:58 Uhr

Bei den Rotkreuz-Fahrdiensten fehlen aufgrund der Corona-Krise derzeit schweizweit 80 bis 90 Prozent der freiwilligen Fahrerinnen und Fahrer. Rund 80% der Fahrerinnen und Fahrer seien zwischen 65 und 70 Jahre alt, sagte eine Sprecherin des Schweizerischen Roten Kreuz SRK. Nur gerade mal 10 bis 20% der Freiwilligen gehörten nicht zur Risikogruppe und könnten aktuell eingesetzt werden. Weitere Fahrer, die zu keiner Risikogruppe gehörten, würden dringend gesucht. Vor dem Coronavirus waren laut dem SRK rund 13’000 Freiwillige mit ihren Privatfahrzeugen unterwegs. Sie chauffieren ältere, beeinträchtigte oder kranke Menschen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

2 Kommentare
  1. Walter Wiedekehr, 25.03.2020, 10:20 Uhr

    „…würden dringend gesucht.“
    Und wo kann man sich melden ?
    Auf der SRK Webpage finde ich nichts…

    1. Redaktion Christian Hug, 25.03.2020, 10:30 Uhr

      Am einfachsten beim SRK melden. Hier finden Sie die Tel-Nummer. https://www.redcross.ch/de/wie-sie-mit-uns-in-kontakt-treten-koennen

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.