Bei Nebel und Dunkelheit: Abblendlicht einschalten
  • News
  • Verkehr
Wer mit Abblendlicht fährt, wird bei schlechter Witterung besser gesehen. (Bild: Luzerner Polizei)

Luzerner Polizei warnt vor schlechter Sichtbarkeit Bei Nebel und Dunkelheit: Abblendlicht einschalten

1 min Lesezeit 30.11.2020, 07:44 Uhr

Herbstzeit ist Nebelzeit. Gerade in dieser Saison, in der oftmals schlechte Witterungsverhältnisse herrschen, ist es besonders wichtig, dass man von anderen Verkehrsteilnehmenden rechtzeitig gesehen wird.

Zurzeit wird es spät hell und früh dunkel. Dazu kommt, dass auf den Stassen nicht selten schlechte Sicht herrscht, da Nebel auch in tiefen Gegenden hängt. Deswegen ist es zurzeit besonders wichtig, sich gegenüber anderen Verkehrsteilnehmenden sichtbar zu machen.

Nebst Sicherheitsvorkehrungen, die für Velofahrer wichtig sind, informiert die Luzerner Polizei, dass bei starkem Regen, Schnee, Nebel, nachts, bei ungenügender Beleuchtung und bei schlechter Sicht unbedingt mit Abblendlicht gefahren werden soll. Dies, weil die normalen Scheinwerfer, die sogenannten Tagfahrleuchten, zu schwach sind und sich die Rücklichter dabei nicht einschalten.

Manuelles Einschalten erforderlich

Autofahrer sollen sich demnach oftmals nicht bewusst sein, dass es nicht ausreicht, den Lichthebel auf «Automatik» zu stellen. Dadurch werden Autofahrer täglich zum Sicherheitsrisiko, teilt die Polizei mit. Nicht in jedem Fall erkennen die Detektoren des Automatik-Modus, dass das Abblendlicht eingeschaltet werden sollte. Daher könne es vorkommen, dass trotz des Modus die Abblendlichter manuell eingeschaltet werden müssen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF