19.11.2020, 14:17 Uhr Befragung des früheren Wirecard-Chefs

1 min Lesezeit 19.11.2020, 14:17 Uhr

Der frühere Chef von Wirecard, Markus Braun, sieht kein unlauteres Verhalten von Behörden und Politik im Zusammenhang mit dem Bilanzskandal des Unternehmens. Er habe «zu keiner Zeit Hinweise erhalten, dass sich Behörden, Aufsichtsstellen oder Politiker nicht korrekt oder in irgendeiner Form unlauter verhalten hätten», sagte Braun vor der Untersuchungskommission des deutschen Parlaments. Der 51-Jährige gilt als einer der Hauptverantwortlichen für den Betrugsskandal, bei dem Wirecard über Jahre Scheingeschäfte in Milliardenhöhe verbucht haben soll.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.