16.11.2020, 13:44 Uhr BE: Frankofone sollen gestärkt werden

1 min Lesezeit 16.11.2020, 13:44 Uhr

Im Kanton Bern sollen die Rechte der französischsprachigen Bevölkerung gestärkt werden. Die Kantonsregierung hat ein überarbeitetes Gesetz dazu verabschiedet. Zwei Gremien, die sich für die Anliegen der 80’000 Französischsprachigen im Kanton Bern einsetzen, sollen mehr Kompetenzen und mehr Autonomie erhalten. Das Gesetz hält auch fest, dass die Behörden in der Stadt Biel und im Berner Jura zweisprachig, also in Deutsch und Französisch, über die Bereiche Steuern und Wirtschaftsförderung kommunizieren müssen. Das Parlament des Kantons Bern befasst sich im Frühling mit dem Gesetz. Dieses soll 2022 in Kraft treten. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF