06.12.2020, 18:51 Uhr Bayern will Katastrophenfall ausrufen

1 min Lesezeit 06.12.2020, 18:51 Uhr

Die bayerische Landesregierung hat an einer Sondersitzung entschieden, die Corona-Beschränkungen wegen anhaltend hoher Infektionszahlen bis am 5. Januar zu verschärfen. So soll der Katastrophenfall mit landesweiten Ausgehbeschränkungen ausgerufen werden. Falls der Landtag am Dienstag wie erwartet zustimmt, dürften die Wohnungen ab Mittwoch nur noch zur Arbeit, für Arztbesuche und zur Bewegung an der frischen Luft verlassen werden. Dies stünde im Gegensatz zum bundesweiten Teil-Lockdown bis 10. Januar. Die für Weihnachten gewährten Lockerungen sollen zudem in Bayern nicht für Silvester gelten, sondern nur vom 24. bis 26. Dezember. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF