News aus der Region
Baugesuch für neues Krienser Fussballstadion eingereicht
  • Aktuell
So soll das neue Sportstadion im Kleinfeld einmal aussehen. (Bild: sckriens.ch)

20-Millionen-Projekt ist einen Schritt weiter Baugesuch für neues Krienser Fussballstadion eingereicht

2 min Lesezeit 06.09.2016, 16:42 Uhr

Die Tage des altehrwürdigen Krienser Fussballstadions Kleinfeld scheinen demnächst gezählt: Die Kleinfeld AG hat das Baugesuch für das neue Sportzentrum eingereicht. Läuft alles nach Plan, wird ab Sommer 2018 im Challenge-League-tauglichen Stadion gespielt.

Die Bauprofile rund um das Fussballstadion auf dem Krienser Kleinfeld deuten es an: Das Projekt für das neue Sportzentrum ist einen Schritt weiter. Die Kleinfeld AG, die das Bauprojekt initiiert und zusammen mit der Luzerner Pensionskasse als Investorin und der Gemeinde Kriens umsetzen will, hat das Baugesuch eingereicht.

Der Krienser Einwohnerrat wird das Geschäft gemäss einer Mitteilung der Gemeinde an einer der nächsten Sitzungen behandeln. Die Gemeinde wird sich voraussichtlich mit 4,5 Millionen Franken am rund 20-Millionen-Projekt beteiligen. Im Gegenzug kann sie das Gebäude für den Schulsport oder Events nutzen. Die genauen Modalitäten werde der Einwohnerrat im Herbst beraten.

Ein erster Grundsatzentscheid im Gemeindeparlament fiel Ende Juni, als das Parlament dem Bebauungsplan deutlich zustimmte.

Im Sommer 2018 bezugsbereit

Wie SC-Kriens-Präsident Werner Baumgartner kürzlich in einem Interview mit zentralplus sagte, will man im Januar mit dem Bau starten. Die neue Sportstätte soll dann im Sommer 2018 eröffnet werden. Die Anwohner des Kleinfelds sind kürzlich vom Sportclub, der Gemeinde und der Investorin über das Projekt informiert worden.

Das altehrwürdige Kleinfeld-Stadion wird einem neuen Sportzentrum weichen. Dieses dient nicht nur den Fussballern des SC Kriens als neue Spielstätte, sondern ist grundsätzlich öffentlich und so auch dem Breitensport zugänglich.

Das neue Fussball-Stadion wird mit 900 Sitz- und 2300 Stehplätzen Challenge-League-tauglich sein. Zum Projekt gehören auch ein Restaurant und ein Kunstrasenfeld. Im Obergeschoss ist zudem eine Mantelnutzung geplant, wo unter anderem die Sportschule Kriens und ein Fitness-Center untergebracht werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.