Luzern: Bushaltestelle wird verschoben Bauarbeiten beim Shoppingcenter Schönbühl

1 min Lesezeit 11.08.2017, 15:02 Uhr

Nächste Woche werden an der Langensandstrasse beim Shoppingcenter Schönbühl Bauarbeiten ausgeführt – mit Folgen für den Verkehr.

Am 16. und 17. August werden auf einem Stück der Langensandstrasse, vis-à-vis des Shoppingcenters Schönbühl, Garantiearbeiten ausgeführt, teilt die Stadt Luzern mit. Für den Verkehr hat das einige Änderungen zur Folge.

Die Zufahrt zum Shoppingcenter wird durch den Verkehrsdienst geregelt. Die Studhaldenstrasse wird ab der Hirtenhofstrasse talwärts als Sackgasse signalisiert – die Einfahrt in die Langensandstrasse ist nicht möglich.

Für die Fussgänger ändert sich grundsätzlich nichts. Jedoch werden die Bushaltestellen beim Schönbühlcenter während der Bauzeit verschoben. Wohin im Detail, dafür informieren die städtischen Verkehrsbetriebe (VBL) vor Ort. Sollte es an diesen Tagen stark regnen, werden die Arbeiten auf den 25. und 26. August verschoben.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF