13.10.2020, 20:07 Uhr Barrett beantwortet Fragen im Senat

1 min Lesezeit 13.10.2020, 20:07 Uhr

Amy Coney Barrett hat sich erstmals den Fragen des US-Senats gestellt. Barrett ist die von Präsident Donald Trump vorgeschlagene Kandidatin für den freien Sitz am obersten Gericht. Barrett ist bei der Anhörung kontroversen Fragen ausgewichen. So hielt sie sich bei den Themen Abtreibung oder Homo-Ehe bedeckt. Sie wolle den Parteien keine Hinweise geben, wie sie in einem konkreten Fall entscheiden würde, so Barrett. Die konservative Amy Coney Barrett soll nach dem Willen Trumps die verstorbene Ruth Bader Ginsburg ersetzen. Im Senat, der über die Nachfolge Ginsburgs bestimmt, haben die Republikaner eine knappe Mehrheit.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF