Bar-Besitzer nach Unfallfahrt in Luzern: «Gott sei Dank stand zu diesem Zeitpunkt niemand im Weg»
  • Regionales Leben
Chris Oswald von der Tapas- und Weinbar «Volvers». (Bild: bic)

Autofahrer räumte Parkplatzbeiz ab Bar-Besitzer nach Unfallfahrt in Luzern: «Gott sei Dank stand zu diesem Zeitpunkt niemand im Weg»

2 min Lesezeit 1 Kommentar 20.04.2021, 15:11 Uhr

Just am Tag der Eröffnung der Gastro-Terrassen und Parkplatzbeizen wurde die Aussenfläche des «Volver» an der Bleicherstrasse in Luzern von einem Autofahrer abgeräumt. Beizer Chris Oswald hat schnell gehandelt – und kann seine Gäste schon heute Abend bedienen.

Eigentlich sollte die Tapas- und Wein-Bar «Volvers» wie viele andere Restaurants auch am Montag endlich wieder Gäste empfangen. Auf zwei Parkplätzen an der Bleicherstrasse – Stichwort erweiterte Gastrofläche – war auch alles eingerichtet. Die Tische warteten nur noch darauf, bedient zu werden.

Doch dann das: Ein 89-jähriger Lenker fuhr zuerst in ein Schaufenster gegenüber, drückte unter Schock gleich noch einmal aufs Gas statt auf die Bremse und rammte dann ein weiteres Fahrzeug. Dieses wurde über zwei Parkplätze geschoben und räumte alles ab, was Chris Oswald und sein Team zuvor mühevoll aufgestellt hatten (zentralplus berichtete).

Die Unfallfahrt ist Gesprächsthema

«Wir haben vier Stunden lang aufgebaut, aber in zehn Sekunden war alles wieder abgeräumt», sagt Geschäftsinhaber Chris Oswald gegenüber zentralplus am Dienstag. Inklusive Arbeitsstunden habe man etwa 5’000 bis 7’000 Franken in das Projekt investiert – die jetzt ein Fall für die Versicherung sind.

Der Unfall passierte zur Mittagszeit. «Gott sei Dank war zu diesem Zeitpunkt gerade niemand im Weg», fasst Oswald zusammen. Nachdem er die glimpflich abgelaufene Unfallfahrt verdaut hatte, machte er sich noch am Montagnachmittag erneut auf in den Baumarkt, um den gleichen Einkauf zu tätigen, den er kurz zuvor schon erledigt hatte. Die Einnahmen von der gestern geplanten Eröffnung entfielen dadurch – ein Ausfall, den Oswald in Anbetracht der Umstände als «abschätzbar» bezeichnet.

Wichtiger ist ihm, dass er am Dienstagabend endlich seine Bar öffnen kann. Inzwischen ist wieder alles hergerichtet. Sicher ist: Nach einem Gesprächsthema brauchen die Gäste in den kommenden Tagen nicht lange zu suchen. Bei einem Augenschein vor Ort konnten sich viele Passanten den einen oder anderen flotten Spruch jedenfalls nicht verkneifen. Und die diesjährige Terrassensaison hat bereits am ersten Tag einen «Höhepunkt» erfahren.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Jörg, 20.04.2021, 17:02 Uhr

    ja da wünsche ich dem Oswald und Team alles Gute für den Saisonstart und vielleicht sollte man Pneus ich meine nur vorsichtshalber rundum aufstellen,

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF