Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Banküberfall in Hochdorf – Täter flüchtig
  • Gesellschaft
  • Polizei
Bewaffnet und vermummt überfiel der Täter diesen Donnerstag eine Bank in Hochdorf. (Bild: Luzerner Polizei)

Überfall auf Luzerner Kantonalbank Banküberfall in Hochdorf – Täter flüchtig

2 min Lesezeit 26.11.2015, 11:19 Uhr

Spektakulärer Banküberfall in Hochdorf. Ein bewaffneter Täter hat diesen Donnerstagmorgen die Angestellten der Luzerner Kantonalbank bedroht und Geld verlangt. Dem Unbekannten gelang mitsamt der Beute die Flucht. Verletzt wurde beim Überfall niemand. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen.

Laute Sirenen heulten diesen Donnerstagmorgen kurz vor 10 Uhr durch die Strassen der Stadt Luzern. Mindestens sechs zivile Polizeiautos begaben sich so schnell wie möglich zu einem Einsatztatort. Was geschehen ist, konnte oder wollte Polizeisprecher Urs Wigger zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen.

Kurz nach 11 Uhr hat die Polizei nun informiert. Diesen Donnerstag kurz nach 09.45 Uhr betrat ein unbekannter Mann die Luzerner Kantonalbank in Hochdorf, schreibt sie in einer Mitteilung. Er bedrohte die Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe und verlangte Geld. Anschliessend flüchtete der Täter samt der Beute in unbekannte Richtung. «Über die Höhe der Beute gibt die Polizei nie Auskunft», so Urs Wigger auf Anfrage.

Unterstütze Zentralplus

Unbekannter Täter sprach gebrochen Deutsch

Beim Täter handelt es sich um einen unbekannten Mann, der circa 30 bis 40 Jahre alt ist. Er ist rund 185 cm gross und schlank. Er trug eine dunkle, halblange Jacke mit Kapuze und eine dunkle Sonnenbrille. Weiter führte er eine schwarze Umhängetasche mit einem weissen Rand mit sich. Der unbekannte Mann dürfte mit einer dunklen Pistole bewaffnet sein. Er sprach gebrochen Deutsch.

Wer kann Angaben zu diesem Mann machen?
 

Vermummt und mit einer schwarzen Tasche betrat der Täter die Bank in Hochdorf.

Vermummt und mit einer schwarzen Tasche betrat der Täter die Bank in Hochdorf.

(Bild: Luzerner Polizei)

Mit einer Pistole bedrohte er die Angestellten.

Mit einer Pistole bedrohte er die Angestellten.

(Bild: Luzerner Polizei)

Der Täter trug eine schwarze Tasche mit weissem Saum bei sich.

Der Täter trug eine schwarze Tasche mit weissem Saum bei sich.

(Bild: Luzerner Polizei)

Die Polizei sucht Zeugen 

Die Luzerner Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe und sucht Zeugen. Insbesondere interessieren folgende Fragen:

  • Wer kann Angaben zum unbekannten Täter oder dessen Fluchtrichtung machen?
  • Wer hat verdächtige Wahrnehmungen in der Umgebung der Luzerner Kantonalbank Hochdorf gemacht?

 
Personen, welche Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 bei der Luzerner Polizei zu melden.

Zweiter Überfall in kürzester Zeit

Dies ist bereits der zweite Banküberfall innert zwei Wochen, auch in Emmen ereignete sich Ähnliches. Dort hatte ein etwa 60-jähriger Mann die Raiffeisenbank überfallen (zentral+ berichtete). «Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Überfällen besteht, ist nun Gegenstand der Ermittlungen», sagt Urs Wigger auf Anfrage. «Schaut man das Signalement an, ist eher nicht davon auszugehen.» Diese Häufung von Banküberfällen könne auch Zufall sein. «Auch zu Beginn des Jahres hatten wir innerhalb gut eines Monats zwei Überfälle: am 12. Februar in Rothenburg und am 18. März in Root. Zu viel hineininterpretieren würde ich hier nicht.» Bisher konnte erst der Täter des Überfalles in Root gefasst werden, so Wigger weiter.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare