06.10.2020, 12:41 Uhr Banca Credinvest mit schweren Vergehen

1 min Lesezeit 06.10.2020, 12:41 Uhr

Die Schweizer Bank Banca Credinvest hat gegen Geldwäschereibestimmungen verstossen. Laut der Finanzmarktaufsicht FINMA, handelt es sich dabei um schwere Vergehen in den Jahren 2013 bis 2017. Die Bank habe sich bei Geschäften in Venezuela ungenügend gegen Geldwäscherei gewappnet. Das Unternehmen habe vor allem im Zusammenhang mit dem grössten Ölkonzern Venezuelas PDVSA versagt, der in einen Korruptionsfall verstrickt ist. Nun muss sich Banca Credinvest an mehrere Massnahmen der FINMA halten. Die Bank müsse alle vermögenden Privatkunden überprüfen und ihre Mandate mit Bezug zu Venezuela rasch beenden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.