Bahnstrecke zwischen Luzern und Allmend wird einen Monat gesperrt
  • News
Die Zentralbahn baut die Zufahrt zum Bahnhof Luzern zu einer Doppelspur aus. (Bild: giw)

Stattdessen fahren Bahnersatzbusse Bahnstrecke zwischen Luzern und Allmend wird einen Monat gesperrt

1 min Lesezeit 11.10.2021, 17:51 Uhr

Die Zufahrt der Zentralbahn in den Bahnhof Luzern wird zwischen 18. Oktober und 14. November komplett gesperrt. Zwischen der Strecke Luzern und Allmend verkehren stattdessen Bahnersatzbusse.

Pendlerinnen aus oder nach Ob- und Nidwalden aufgepasst: Zwischen dem 18. Oktober und dem 14. November wird die Strecke zwischen Luzern und Allmend der Zentralbahn komplett gesperrt. Stattdessen werden auf der Kante Y Bahnersatzbusse verkehren. Zwischen 5.45 und 21.45 Uhr fahren die Busse im Zehn-Minutentakt, danach fahren sie alle 15 bis 20 Minuten. Gemäss der Zentralbahn sollten Pendler mehr Zeit einberechnen, wie sie in einer Mitteilung schreibt.

Momentan laufen Vorbereitungsarbeiten für den Gleisbau.

Grund für die Sperrung ist der Doppelspurausbau beim Bahnhof Luzern. Bereits 2013 wurde die Strecke zwischen dem Bahnhof Luzern und Kriens Mattenhof stillgelegt und durch einen Doppelspurtunnel ersetzt. Laut der Zentralbahn existiere auf der Strecke jedoch immer noch ein Nadelöhr: ab der Langensandbrücke verläuft die Zufahrt zum Bahnhof immer noch einspurig.

Bis zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember will die Zentralbahn nun die Zufahrt zu einer Doppelspur umbauen. Dies sei eine präventive Massnahme, um die erwartete künftige Nachfrage decken zu können, so die Zentralbahn.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren