Babbel verlängert um ein Jahr beim FCL

2 min Lesezeit 1 Kommentar 15.05.2015, 14:04 Uhr

Markus Babbel bleibt ein Jahr länger Trainer beim FC Luzern. Auch sein Assistenztrainer Roland Vrabec wird Babbel noch mindestens ein Jahr länger zur Seite stehen. Gelingt nun sogar die Teilnahme am Europa-Cup?

Lange wurde in den Medien darüber spekuliert, ob FCL-Trainer Markus Babbel (42) auch in der neuen Saison bei FCL-Spielen an der Seitenlinie steht. An diesem Freitag nun hat der FCL bestätigt, dass Babbels Vertrag um ein Jahr verlängert wird. Verlängert wird auch der Vertrag von Babbels Assistenztrainer Roland Vrabec.

Sportchef Rolf Fringer sagt gegenüber Blick.ch: «Wir hatten schon Anfang Jahr positive Gespräche. Nachdem wir uns nun noch besser kennengelernt haben, sind wir überzeugt, dass wir mit Markus Babbel in eine erfolgreiche Zukunft starten können.»

«Nachdem wir uns nun noch besser kennengelernt haben, sind wir überzeugt, dass wir mit Markus Babbel in eine erfolgreiche Zukunft starten können.»

Rolf Fringer, FCL-Sportchef

Damit bleibt der aktuelle Staff mit Goalietrainer Daniel Böbner und den beiden Konditionstrainern Christian Schmidt und Norbert Fischer auch in der Saison 2015/16 weiter im Einsatz für den FCL.

Der Deutsche Markus Babbel hatte den FCL im letzten Oktober als Schlusslicht übernommen und aus dem Tabellenkeller geführt. Speziell die Rückrunde gelang dem FC Luzern bislang ausgezeichnet. Zuletzt resultierten Siege etwa gegen den FC Basel (1:2) sowie gegen den FC St. Gallen und FC Aarau (je 6:2).

In der Rückrundentabelle belegt die Mannschaft nun hinter dem FCB und YB Platz 3 (in der «normalen» Tabelle Platz 6 mit 38 Punkten, nur 3 hinter St. Gallen). Würde der FCB nebst Schweizermeister auch Cupsieger (dazu muss er Sion im Finale in Basel schlagen), liegt für die Innerschweizer sogar noch Platz 5 und somit eine Teilnahme an der Europa-League drin. Davon hat bei Babbels Amtsantritt ganz bestimmt niemand zu träumen gewagt.

Das nächste FCL-Spiel findet diesen Sonntag auswärts gegen Vaduz statt.

Sie interessieren sich für den FCL? Zentral+ hat seit Kurzem ein eigenes Sportressort mit vielen spannenden Artikeln rund um den FC Luzern – reinschauen lohnt sich!

 

Quelle: fcl.ch

Quelle: fcl.ch

(Bild: fcl.ch)

Noch den FC St. Gallen überholen, dann gehts dank Platz 5 auf nach Europa (Quelle: fcl.ch).

 

Quelle: fcl.ch

Quelle: fcl.ch

(Bild: fcl.ch)

Der Staff des FCL bleibt nun, wie er ist (Quelle: fcl.ch).

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Deborah Müller, 15.05.2015, 22:38 Uhr

    Ich freue mich über diese positive Nachricht. Babbel hat die Mannschaft zurück zum Erfolg geführt. Ich bin überzeugt, dass mit dieser Mannschaft und dem Trainerstaff in der nächsten Saison einiges möglich ist. Und auch in dieser Saison ist in den letzten vier Spielen noch vieles möglich. Wäre hätte im Winter gedacht, dass wir nun noch die realistische Chance auf einen Europapokal Platz haben. Unglaublich so schnell kann es im Fussball gehen 🙂
    Hopp Lozärn!

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.