Kritik an bisheriger Praxis Baarer SVP will Verteilung von Vereinsgeldern regeln

1 min Lesezeit 1 Kommentar 27.03.2019, 19:44 Uhr

Braucht ein Baarer Verein von der Gemeinde Geld, muss er seine Leute für die Gemeindeversammlung aufbieten, um sein Ziel zu erreichen. Die SVP stört sich daran und möchte einheitliche Regeln.

Mit der Motion will die SVP Baar ein einheitliches Vorgehen der Gemeinde bei der Vergabe von Finanzierungsbeiträgen an Vereinsinfrastrukturen sicherstellen. Heute würden entsprechende Richtlinien weitgehend fehlen, schreibt die Partei. Der Gemeinderat entscheidet von Fall zu Fall. Dies wurde bereits im Jahre 2014 im Rahmen der Vorlage ‚Finanzierungsbeitrag Pfadiheim Baar‘ beanstandet.

Weiter verlangt die Motion, dass Finanzierungsbeiträge an Vereinsinfrastrukturen über 600’000 Franken, welche praktisch dem ausschliesslichen Nutzen eines einzigen Vereines dienen, im Rahmen einer Urnenabstimmung genehmigt werden müssen. Damit wird eine breite demokratische Legitimation sichergestellt.

Über die Vergabe von solch substanziellen Beiträgen an Vereinsinfrastrukturen, soll nicht an einer Gemeindeversammlung entschieden werden. Vereine sollen sich nicht mittels einer grossen Mobilisierung von Mitgliedern einen Vorteil verschaffen können (Stichwort: Vereins- und Quartierdemokratie an Gemeindeversammlungen). 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. David Meyer, 29.03.2019, 14:15 Uhr

    Für Dinge dieser Art ist es ganz praktisch ein Parlament zu haben. Gruss aus der Stadt Zug.

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF