09.11.2020, 16:09 Uhr AZE hat offenbar Schuscha eingenommen

1 min Lesezeit 09.11.2020, 16:09 Uhr

In der umkämpften Region Berg-Karabach im Südkaukasus hat Aserbaidschan offenbar die Stadt Schuscha eingenommen. Die Verantwortlichen der Region haben die Meldung Aserbaidschans heute bestätigt. Schuscha gilt als strategisch wichtig, wenn es um den Konflikt in der Region geht. Die Behörden von Berg-Karabach hatten im Vorfeld mitgeteilt, dass der Verlust dieser Stadt am Ende auch eine Niederlage bedeuten könnte. Seit Ende September dauern die Kämpfe zwischen Aserbaidschan und Armenien an. Die Türkei ist mit Aserbaidschan verbündet, während Russland Armenien unterstützt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.