Autoposer im Kanton Zug: Sechs Lenker verzeigt
  • News
Die Zuger Polizei hat während den Ostertagen entsprechende Kontrollen gegen sogenannte Autoposer durchgeführt. (Bild: Zuger Polizei)

Übermässiger Lärm Autoposer im Kanton Zug: Sechs Lenker verzeigt

2 min Lesezeit 06.04.2021, 13:27 Uhr

Die Zuger Polizei hat während den vergangenen Ostertagen eine Aktion gegen sogenannte Autoposer durchgeführt. Wegen übermässigem Lärm wurden sechs Fahrzeuglenker angehalten und verzeigt.

Seit längerer Zeit stellt absichtlich verursachter und vermeidbarer Motorenlärm ein Dauerthema dar. Mit dem vermehrten Auftreten sogenannter Autoposer hat sich die Problematik zusätzlich verschärft. Indem sie in niedrigen Gängen umherfahren, im Leerlauf die Drehzahlen in die Höhe schnellen lassen oder beim Anfahren rasant beschleunigen, fallen die mehrheitlich jungen Männer in Innenstädten und Ortschaften negativ auf.

Bei der Zuger Polizei gehen insbesondere an den Wochenenden zahlreiche Lärmklagen von Bürgerinnen und Bürgern aus dem ganzen Kanton ein. Diese beziehen sich auf die vorgenannten Autoposer, die hauptsächlich bei schönem Wetter unterwegs sind und unnötigerweise sowie absichtlich Lärm verursachen.

Aus diesem Grund hat die Zuger Polizei während den Ostertagen entsprechende Kontrollen durchgeführt. Am Gründonnerstag (1. April) wurde an der Baarerstrasse in Zug ein 24-jähriger Lenker angehalten, weil er im Leerlauf die Drehzahlen in die Höhe schnellen lies. Am Karfreitag fielen in der Stadt Zug (Bahnhofstrasse und Bundesplatz) drei weitere Autofahrer im Alter von 18, 27 und 33 Jahren durch übermässigen Lärm auf. Weiter wurden am Ostersonntag in Baar (Sihlbruggstrasse) und Zug (Gubelstrasse) nochmals ein 40- sowie 23-jähriger Autofahrer angehalten, weil sie extra und unnötigen Lärm verursachten.

Alle fehlbaren Lenker werden verzeigt und müssen sich bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten, schreibt die Zuger Polizei in einer Mitteilung. Die Zuger Polizei wird auch in Zukunft entsprechende Verkehrskontrollen durchführen.

++ Werde Leserreporter! ++

Teile mit der zentralplus-Community was Du gerade gesehen hast. Ob es eine neue Beiz in Deiner Stadt ist, ein Grossbrand oder News, die alle erfahren sollten: Wir wollen wissen, was Dich bewegt!

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF