Auto kollidiert mit  Lastwagen auf der A2
  • News
Das Auto landete auf dem Dach, nachdem es mit der Betonmauer kollidierte. (Bild: Luzerner Polizei)

Bei der Verzweigung Rotsee Auto kollidiert mit Lastwagen auf der A2

1 min Lesezeit 28.10.2020, 18:11 Uhr

Beim Fahrspurwechsel touchierte ein Lastwagen ein Auto. Dieses geriet ins Schleudern und überschlug sich. Die Fahrerin wurde leicht verletzt.

Der Unfall passierte am Mittwoch gegen 14 Uhr auf der Autobahn A14 in Fahrtrichtung Luzern. Nach der Verzweigung Rotsee wollte der Chauffeur eines Lastwagens laut Luzerner Polizei vom linken auf den mittleren Fahrstreifen wechseln.

Dabei kam es zu einer Kollision mit einem Personenwagen. Das Auto geriet ins Schleudern, touchierte mehrmals die linksseitigen Betonelemente und überschlug sich auf das Fahrzeugdach. Die Autofahrerin wurde durch den Rettungsdienst mit leichten Verletzungen ins Spital gefahren werden.
 
Beim Unfall entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 18’000 Franken. Durch den Unfall kam es kurzzeitig zu Rückstaus auf den Autobahnen A2 und A14.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF