Peter Bitterli

In der zentralplus Community seit: 27.01.2013

149

  • Stadt sperrt Apothekergärtli bei der Ufschötti an Wochenenden

    Aber hallo, Amygdala! Das ist stark unterkomplex. Schlagworte und hinkende Vergleiche. Da Sie selbst offenbar über ein sogenanntes „Weltbild“ verfügen, vermuten Sie bei allen Anderen auch ein solches. Es gibt aber Leute, die sich einfach auf der Basis der sie umgebenden Realität Fragen stellen. Braucht man kein Weltbild zu. Zugegeben: Die Antworten sind dadurch etwas schwieriger zu finden.

  • In der Moosmattstrasse spielt man neu «4 Gewinnt»

    Was fällt Euch eigentlich ein, mir hier mehrfach das Wort abzuschneiden??

  • In der Moosmattstrasse spielt man neu «4 Gewinnt»

    Mich juckt es schon in meinen rosaroten Latzhosen. Gleich gehe ich mit meinen Gspönli auf diesen unsäglich schönen, ausgesprochen phantasievoll eingerichteten und auf den erwachsenen, aber kindlich im Gemüth gebliebenen Stadtbürger ausgerichteten Pop-up- und Begegnungs-Park eine Partie 4Gewinnt spielen, jedenfalls bevor die Korkuntersetzer allzu verquollen oder der Spielrahmen nach einer Partynacht allzu sehr in Richtung Fleischspiessli rückgebaut wurden.

  • Luzerner Altstadt-Gebäude sucht neuen Besitzer

    Der über weite Strecken wörtlich identische Text ist in der „LZ“ als bezahlter Inhalt gekennzeichnet. Hier nicht. Anders gesagt: Das ist nicht kenntlich gemachte Werbung.

  • Mutmasslicher Opferstockdieb in Luzern festgenommen

    Was schlagen Sie vor?

  • Lastwagenfahrer wegen Missbrauch seiner Stieftochter erneut vor Gericht

    Er ficht, Redaktion zentralplus. Er ficht. Nicht „er fechtet“. Fechten, focht, gefochten. Starkes Verb. Daher auch „er ficht“. Und „du fichtst“. „Das ficht mich nicht an“.

  • Hier poppen bald weitere Parks in der Stadt Luzern auf

    Ohne die vier Pappkameraden, ääääh Poppkameraden kann man sich so ein Poppgärtchen natürlich nur schwer vorstellen. Erst mit Bevölkerung entwickelt das Lustgärtchen seinen speziellen Charme.

  • Mann beim Bahnhof Luzern mit Messer niedergestochen

    @ Daniela Übersax: Sind Sie Lehrerin? Aber wohl eher von der Sorte, die gleich Noten verteilt und ungern geduldig erläutert?

  • Mann bei Messerattacke in Luzern verletzt

    Ja, wenn noch der tiefste Blick bloss bis zum Marx-Plakat an der Hinterwand reicht, ist alle Liebesmüh verloren. Sie sind einer der Letzten, die hier überhaupt noch einer Antwort gewürdigt werden. Weil Sie wenigstens mit Namen hinstehen. Habe die Ehre.

  • Deshalb lagen 50 Menschen auf dem Boden beim Jesuitenplatz

    Ein politischer Beobachter im „California Globe“ fasste die Bewegung in sehr scharfsinniger Weise so zusammen: „Die derzeitige BLM-Bewegung ist ein Reality-TV-Format, das Schwarze mit Aufstiegschancen zurück in die Opferrolle und ins Reservat der Demokratischen Partei treiben soll.“ Das cui bono wäre somit für die USA geklärt. Was das Ganze hierzulande soll ausser dem Wohlfühleffekt des Virtue Signalling, wird immer unklarer. Weshalb also lagen 50 Menschen auf dem Boden beim Jesuitenplatz? Um das gute Gefühl zu haben, jeder und jede, die nicht dort liegen, sei ein Rassist?

1 2 3 14

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.