Mario Stübi

In der zentralplus Community seit: 21.01.2013

43

  • Wagenplatz muss zügeln – aber wohin?

    Ich bringe hiermit als Sofortlösung den Innenhof des Stadthauses ins Spiel. Vorteile: - Die Fläche ist komplett ungenutzt, man schaut sie bloss an. - Sie gehört der Stadt Luzern. - Anschlüsse für Strom, Frisch- und Abwasser sollten vorhanden sein. - Nächtliche Sicherheit für die Bewohner der Wagenburg, weil die Tore zum Hof nachts geschlossen werden. Einzige Herausforderung wäre die Einfahrt via Winkelriedstrasse (ist sie genug hoch?). Es braucht jetzt eine schnelle (Übergangs-) Lösung. Bitte abklären, sonst mach ichs. Vielen Dank.

  • Kinderfreie Zone in Luzerner Restaurants – Ohne Kinder? Ohne mich!

    In Luzerner Clubs werden seit Jahren Männer diskriminiert, insbesondere solche, die aus einem Land des Balkans stammen oder einen Namen von dort haben. Sie werden regelmässig nicht in Lokale des Nachtlebens gelassen, und wenn dann nur in Begleitung einer Frau. Oftmals zahlen sie dann noch mehr Eintritt als Frauen (Ladies Night) oder kriegen nicht die gleichen Sonderangebote auf Getränke (eben: Ladies Night). Wo sind die Gleichstellungsbeauftragten, regt sich niemand auf? Jedenfalls nicht so viele, wie wenn ein einziges (!) Restaurant eine Teil (!!) seines Lokals zur kinderfreien Zone erklärt. Und darf ich nocht etwas mehr povozieren? Wer betonen muss, dass man keine «Kampf-Hippie-Mutter» sei, erinnert mich an «Ich bin kein Rasist, aber...».

  • Luzerner sind rechter als der Durchschnitt

    Copy-paste-Fehler, liebe Redaktion.

  • Heisse Köpfe im kühlen Pool

    Danke Jana

  • Kein Asylzentrum, keine Zwischennutzung?

    Damit das Herumreichen der Wagenburg «Sous le pont» ein Ende hat, sollte hier mit den Bewohnern schnellstmöglich diese Option geprüft werden.

  • Gütschbähnli ist doch kein Hirngespinst

    Vielen Dank für den Artikel. Es ergeben sich zwei Fragen daraus: Warum ist kein Kurzstreckenbillett gültig für diese Fahrt von einer Station zur nächsten? Und wo kann man sich ein Ticket besorgen, wenn es nur Entwerter vor Ort hat?

  • Fielmann wächst massiv

    Der Umbau der Wohnung wird dem Liegenschaftsverwalter eine willkommene Nutzungsalternative sein, weil diese Lofts offenbar kaum zu vermieten sind. Regelmässig nämlich sind sie auf Immobilienportalen ausgeschrieben, wo sie doch erst wenige Jahr alt sind. Kein Wunder, die Mieten sind Fantasiepreise.

  • Randale: Zur Kasse bitte!

    Welche Behörde darf dies abschliessend bestimmen? Ich hoffe nicht ein paar Polizisten im stillen Kämmerlein.

  • Das Gewerbehaus soll nun doch abgerissen werden

    Gruss. Mario

  • «Das Imperium schlägt zurück»

    Kann man so sehen, Liembd. Diese Argumentation hätte aber Folgen für Hip Hop im Allgemeinen. Rapper's Delight (http://www.youtube.com/watch?v=b6gD_CwF5YM) als reiner Partytrack (wo sich "rappin to the beat" auf "try to move your feet" reimt) müsste man dann wohl zu einem Unfall in der Geschichte des Raps degradieren. Hab persönlich Mühe mit dem Credo, dass die Texte so unheimlich relevant und ernst sein müssen (bloss kein Spass, weil sonst nicht mehr real). Wie auch immer, ich denke, Soldat93 und Baba Uslender hätten es mit ihren vielen Facebook- und YouTube-Followern auch so geschafft. Und im Übrigen ist jeder Artikel zu Rap in Luzern - egal ob meiner oder anderer Meinung - Balsam für mein Post-Luzern-Rock-City-Trauma, darum nur weiter so. Danke und lieber Gruss. Mario

1 2

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.