Redaktion

Lena Berger

In der zentralplus Community seit: 03.06.2019

536

Redaktionsleiterin

  • Deshalb gehen Luzerner immer seltener zum Corona-Test

    Vielen Dank für den Kommentar und die Nachfrage. Es stimmt, es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder die Leute sind testmüde oder es gibt weniger Fälle von Symptomen und Verdachtsfällen und es wird deswegen weniger getestet. Der Kanton Luzern geht davon aus, dass letzteres der Fall ist. Aus der sinkenden Positivitätsrate schliesst der stellvertretende Kantonsarzt, dass die Verbreitung des Coronavirus abnimmt. Er führt dies darauf zurück, dass die ergriffenen Massnahmen langsam Wirkung zeigen. Insofern könnte die Tatsache, dass weniger getestet wird, durchaus auf eine positive Entwicklung hindeuten.

  • Wer kritisch berichtet, wird von der Zuger Polizei an den Social Media-Pranger gestellt

    Wie im Text bereits erwähnt: zentralplus hat nie behauptet, es läge eine Urheberrechtsverletzung vor. Was wir geschrieben haben - und dazu stehen wir - ist, dass es die Zuger Polizei damit nicht genau nahm und die Lizenzen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht vorlagen. Ist das schlimm? Nun, es ist sicher unschön, wenn eine Institution, die für die Durchsetzung der Gesetze zuständig ist, so etwas tut. Aber das ist nicht der Grund für den vorliegenden Artikel in eigener Sache. Gestört hat uns, dass nach der Veröffentlichung des ersten Artikels durch die Zuger Polizei verbreitet wurde, unser Bericht sei fehlerhaft gewesen. Das trifft nicht zu und spricht aus unserer Sicht für einen fragwürdigen Umgang mit kritischer Berichterstattung.

  • Wer kritisch berichtet, wird von der Zuger Polizei an den Social Media-Pranger gestellt

    Merci für den Kommentar. Ich habe eine einfache Beobachtung geschildert: Dass in totalitären Staaten die Methode, die Glaubwürdigkeit kritischer Medien in Frage zu stellen, weit verbreitet ist. Trump hat dies auf die Spitze getrieben. Wenn nun eine Schweizer Behörde zu einem solchen Mittel greift, wehre ich mich dezidiert dagegen. Als Journalistin sehe ich es als meine Pflicht an, die Medienfreiheit zu schützen - und konsequent mit maximaler Transparenz auf solche Angriffe zu reagieren.

  • Amnesty International kritisiert die Praxis der Staatsanwaltschaft Luzern

    Vielen Dank für den Kommentar. Das Verfahren wurde in diesem Fall nicht von einem Staatsanwalt, sondern von einer Staatsnwältin geleitet. Es dürfte sich demnach nicht um die gleiche Person handeln, wie in dem Fall von Polizeigewalt, den sie ansprechen. Frau Joos wurden tatsächlich Verfahrenskosten auferlegt - allerdings nicht im vollen Umfang. Sie soll einen Drittel der Kosten tragen - wobei auch der Kostenentscheid vor Kantonsgericht angefochten wurde.

  • Angeblicher Impftoter: Umstrittener Arzt arbeitet nicht mehr in Altersheim in Ebikon

    Danke für den Hinweis. Das war in unserem Archiv wohl falsch vermerkt. Wir haben das Foto durch ein Symbolbild ersetzt.

  • Familienvater fuhr betrunken nach Zug – mit zwei Kindern auf dem Rücksitz

    Dieser Kommentar bezieht sich auf den verlinkten Artikel. Die Behauptung, dass es sich bei den meisten Blaufahrern um Männer mit Migrationshintergrund handeln soll, ist durch nichts gestützt. Die Statistik der Staatsanwaltschaft Luzern (Stand 2019) weist klar aus, dass es sich dabei um ein Delikt handelt, dass primär von Männern mit Schweizer Pass begangen wird.

  • Ab Mitte Januar gibt es in Zug Corona-Impfungen

    Es sind noch keine Details dazu bekannt. Die Anmeldung soll dann über diese Website des Kantons Zug erfolgen.

  • Eine Person im Kanton Luzern stirbt wenige Tage nach Covid-Impfung

    Danke für die Rückmeldung. Ich kann die Kritik nicht ganz nachvollziehen. Es steht im Text ausdrücklich, dass die Abklärungen von Swissmedic ergeben haben, dass ein Zusammenhang zwischen der Impfung und dem Todesfall höchst unwahrscheinlich ist. Ich sehe nicht, inwiefern da suggeriert wird, es sei anders. Es handelt sich um die Erstmeldung zu dem Fall, die über sämtliche Nachrichtenagenturen gelaufen ist und die wir im Text explizit mit den neusten Erkenntnissen ergänzt haben.

  • Mehr Licht in der Dunkelkammer der Stadtzuger Politik gefordert

    Vielen Dank für den Hinweis. Wir haben das angepasst.

  • Faire Löhne für Feuerwehrleute gefordert

    Danke für den Hinweis. Ich korrigiere das.

1 2 3 11
2021-01-28 12:34:28.484503