26.04.2021, 21:34 Uhr AUT: Mehr Fälle von Antisemitismus

1 min Lesezeit 26.04.2021, 21:34 Uhr

Die Zahl der gemeldeten antisemitischen Äusserungen, Drohungen und Attacken in Österreich hat 2020 einen Höchststand erreicht. Die Meldestelle der Israelitischen Kultusgemeinde in Wien IKG zählte landesweit 585 Vorfälle, so viele wie nie zuvor seit Beginn der Erhebungen vor 19 Jahren. Die Zunahme habe auch mit der Corona-Pandemie zu tun, schreibt die IKG in einem Bericht. Demnach nahmen die antisemitischen Vorfälle im Herbst sprunghaft zu, als es immer mehr Proteste gegen die Corona-Schutzmassnahmen der österreichischen Regierung gab. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.