Ausgehen

Zuger Sinfonietta: 3. Abo-Konzert

Zuger Sinfonietta: 3. Abo-Konzert
Klassik (allgemein)

Mit Nadine Weissmann gastiert eine der angesagtesten Mezzosopranistinnen und führenden Wagner-Interpret*innen in Cham. An den Bayreuther Festspielen machte sie sich mit der Rolle der Erda in Wagners Opernzyklus «Der Ring des Nibelungen» einen Namen, spätestens seit dann ist sie auf den grossen internationalen Opernbühnen heiss begehrt. Unter der Leitung von Daniel Huppert wird sie Lieder von Wagner interpretieren, die einen Bezug zur Schweiz haben. 1849 flüchtete Wagner als politisch Verfolgter nach Zürich. Im dortigen Exil entbrannte er in Liebe für die junge Frau seines Beschützers Otto Wesendonck, der ihn in seiner Villa aufgenommen hatte! Für Mathilde schrieb er voller Liebe die «Wesendonck»-Lieder. Kurz darauf flog die Affäre auf, sodass Wagner Zürich Hals über Kopf verlassen musste. Nach etlichen Wanderjahren fand Wagner von 1866 bis 1872 erst wieder Ruhe in einem idyllisch gelegenen Haus auf der Halbinsel Tribschen bei Luzern. Aus Dankbarkeit für die Geburt seines hier geborenen Sohnes schrieb er das «Tribschener Idyll», das auch als «Siegfried-Idyll» bekannt ist.

Zuger Sinfonietta
Daniel Huppert, Leitung
Nadine Weissmann, Mezzosopran

Es werden Werke von Richard Wagner und Johannes Brahms gespielt.

Termine

Freien Parkplatz finden

Freie Parkplätze in Luzern oder Zug findest du bei uns.