Ausgehen

Vernissage: Richard Gerstl. Inspiration – Vermächtnis

Vernissage: Richard Gerstl. Inspiration – Vermächtnis
Ausstellungen

Rebellisch, radikal, schonungslos. Seinen Zeitgenossen war die Malerei von Richard Gerstl (1883-1908) zu extrem. Heute gilt er als der «erste österreichische Expressionist» mit einem Werk von ungebrochener Sprengkraft. Die Sonderausstellung «Richard Gerstl. Inspiration – Vermächtnis» zeigt nahezu alle seine Hauptwerke aus Wien, New York und Zug und verbindet sie mit zeitgenössischen Positionen. Von seiner unkonventionellen Malweise inspiriert, setzten sich Kunstschaffende wie Otto Muehl, Georg Baselitz, Günter Brus und Martha Jungwirth mit seinem Oeuvre auseinander. Ihre Arbeiten zeigen: Gerstls Werk wirkt bis heute nach.

Kuratiert von Matthias Haldemann.

Die Ausstellung wurde in Kooperation mit dem Leopold Museum in Wien vorbereitet. Begleitend dazu ist eine gemeinsame Publikation erschienen.

Programm zur Ausstellungseröffnung:
Begrüssung mit Dr. Karl Kobelt, Stadtpräsident Zug. Im Anschluss sprechen Mag. Hans-Peter Wipplinger, Museologischer Direktor des Leopold Museum und Dr. Diethard Leopold, Kurator, mit Dr. Matthias Haldemann, Direktor und Kurator Kunsthaus Zug. Danach ist ein individueller Rundgang durch die Ausstellung möglich.

Termine

Freien Parkplatz finden

Freie Parkplätze in Luzern oder Zug findest du bei uns.