Aus zwei mach eins: Die Frontseite der «Luzerner Nachrichten» verschwindet
  • Wirtschaft
Für die Redaktion und ihre Arbeit soll sich nichts ändern. (Bild: ida)

Neu erhalten Luzerner das «Zofinger Tagblatt» Aus zwei mach eins: Die Frontseite der «Luzerner Nachrichten» verschwindet

2 min Lesezeit 1 Kommentar 03.01.2020, 15:11 Uhr

Die Tageszeitungen der ZT Medien AG, das «Zofinger Tagblatt» und die «Luzerner Nachrichten», erscheinen neu unter einem gemeinsamen Zeitungskopf. Was das für die Redaktion bedeutet.

Wer diesen Freitag die «Luzerner Nachrichten» zur Hand nehmen wollte, dürfte nicht schlecht gestaunt haben. Denn neu heisst es auf der Titelseite: «Zofinger Tagblatt». Die beiden Tageszeitungen der ZT Medien AG haben neu einen gemeinsamen Zeitungskopf.

Einen Abbau von redaktionellen Leistungen gibt es deswegen nicht, wie es in einem Informationsschreiben heisst. Das «Zofinger Tagblatt» werde auch künftig auf mindestens einer Seite aus dem Kanton Luzern und dessen Gemeinden im nördlichen Teil berichten. Der regionale Fokus liegt auf Geschehnissen aus dem Bezirk Zofingen und aus dem Aargau. «Die Änderung tut weder unseren Leserinnen und Lesern noch der Redaktion wirklich weh», sagt der Chefredaktor des ZT-Newsroom Philippe Pfister gegenüber zentralplus. «Für die Redaktion und ihre Arbeit ändert sich nichts.»

Das Einzige was sich ändert, ist die Frontseite. Wie Pfister erklärt, wurde die Luzerner Ausgabe bereits bis 2007 unter dem Kopf des «Zofinger Tagblatts» geführt. Die Zeitungsexemplare für den Kanton Luzern hatten also schon damals keine eigene Titelseite. Seit 2002 bezieht das «Zofinger Tagblatt» den Mantel az Nordwestschweiz, der zum Verbund CH Media gehört.

Dass die beiden Auflagen künftig unter einem Titel geführt werden, hat verschiedene Gründe. Nicht zuletzt werden durch den Wegfall von Makulatur-Exemplaren Kosten gespart, weil «die Auflage der ‹Luzerner Nachrichten› doch relativ klein war», so Pfister. Beim Online-Auftritt sind die beiden Ausgaben schon seit längerer Zeit unter «zofingertagblatt.ch» zu finden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. mebinger, 03.01.2020, 17:27 Uhr

    So schaffen sich die Zeitungen selber ab, denn das was hier passiert hat Symbolcharakter und wer glaubt, es habe keinen Einfluss auf die Redaktion ist naiv.
    Die andere Frage ist, ob es Zeitungen überhaupt noch braucht

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF