Aus Kehrichtanlage wird Kunstfläche: «QueenKong» wieder im Einsatz
  • News
Das Künstlerduo QueenKong malt wieder ein Wandbild – diesmal an der Fassade der ehemaligen Kehrichtverbrennungsanlage. (Bild: facebook)

Luzerner Künstlerduo malt meterhohes Wandbild Aus Kehrichtanlage wird Kunstfläche: «QueenKong» wieder im Einsatz

1 min Lesezeit 07.07.2017, 11:25 Uhr

Sie sind berühmt für ihre Wandmalereien: Marco Schmid und Veronika Bürgi alias «QueenKong» sind wieder im Einsatz. Sie bemalen die alte Kehrichtverbrennungsanlage und wollen den Helden der Müllentsorgung ihr Kunstwerk widmen.

Das Luzerner Künstler-Duo «QueenKong» ist wieder unterwegs. Marco Schmid und Veronika Bürgi verschönern gerade die ehemalige Kehrichtverbrennungsanlage. Gegenüber der «Luzerner Zeitung» sagten die Künstler, Ziel sei es, auf die Alltagshelden der Kehrichtentsorgung aufmerksam zu machen. Ausserdem soll das Kunstwerk das Thema Littering ansprechen. Wie das Endprodukt aussehen wird, wollten die beiden nicht verraten.

Auf Facebook zeigen die Künstler ein Video vom neuen Projekt:

 

Unvergessen ist das «QueenKong»-Wandbild, welches die Himmelrich-Überbauung während der Zwischennutzung zierte. Dort malte das Duo eine tätowierte Frau von der Grösse einer ganzen Häuserwand (siehe Bild). Ausserdem war auch zentralplus mit den «QueenKong»-Künstlern unterwegs und suchte passende Wände, die man noch bemalen könnte (zentralplus berichtete).

Letztes, aber schönstes Überbleibsel der alten Himmelrich-Siedlung.

Letztes, aber schönstes Überbleibsel der alten Himmelrich-Siedlung.

(Bild: lwo)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF