Auf der Hochhüsliweid entstehen 91 neue Wohnungen
  • Regionales Leben
  • Architektur
So sieht das Siegerprojekt für die Hochhüsliweid aus. (Bild: SBL Wohnbaugenossenschaft)

Siegerprojekt steht fest Auf der Hochhüsliweid entstehen 91 neue Wohnungen

2 min Lesezeit 15.07.2020, 11:17 Uhr

Auf rund 10’700 Quadratmetern sollen an der Hochhüsliweidstrasse in Luzern neue preisgünstige Wohnungen entstehen. Die SBL Wohnbaugenossenschaft will dafür 50 Millionen Franken investieren.

Drei sechsstöckige Gebäude sollen an der talseitigen Hochhüsliweidstrasse in Luzern entstehen. Die Stadt hat der SBL Wohnbaugenossenschaft den Zuschlag erteilt, wie diese in einer Mitteilung schreibt. Sie plant auf der Fläche von 10’700 Quadratmetern 91 Wohnungen zu realisieren. Dies soll mit Guignard & Saner Architekten, Zürich/ Berchtold Lenzin Landschaftsarchitekten Zürich geschehen. Ihr Projekt «Zapfer» überzeugte die Jury.

Die SBL will mit dem Projekt preisgünstigen Wohnraum schaffen. Sie investiert dafür rund 50 Millionen Franken. Entstehen sollen nicht einfach nur Wohnungen, sondern auch Orte der Begegnung und des Zusammenhalts im Quartier.

Familien und Senioren sollen Zuhause erhalten

Pro Wohneinheit rechnet die SBL mit einem halben Fahrzeug. Es soll sich also um eine verkehrsarme Überbauung handeln. Generell soll das Projekt den Vorgaben Nachhaltiges Bauen Schweiz entsprechen.

Die Wohnungen sind einerseits für Familien gedacht, andererseits auch für ältere Ehepaare, Alleinerziehende und Einzelpersonen. Zudem sollen Clusterwohnungen für Senioren und Menschen vor der Pensionierung entstehen.

Die eingefärbte Fläche ist das Baurechtsgebiet der Stadt Luzern, für das die SBL den Zuschlag erhalten hat.

Nebst den Wohnungen ist auch ein Kindergarten und ein Co-Working-Angebot vorgesehen. Der Spielplatz Hochhüsliweid soll bestehen bleiben.

Nun soll ein Gestaltungsplan ausgearbeitet werden, den die Stadt genehmigen muss. Dann folgen die konkreten Baupläne. Mit der Baueingabe rechnet die SBL bis Ende 2021. Der Baustart soll dann 2022 erfolgen, damit die Wohnungen ab 2024 in Etappen bezugsbereit sind.

Derzeit vermietet die SBL rund 370 Wohnungen in Luzern, Adligenswil und Kriens. In der Entstehung sind zudem die Ersatzbauten Weinbergli und das Mehrfamilienhaus Riedmatt Ebikon. Die Wohnbaugenossenschaft setzt sich seit 73 Jahren für nachhaltiges, faires Bauen und Vermieten ein.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.