13.10.2020, 18:47 Uhr Auch Schweiz sanktioniert Belarus

1 min Lesezeit 13.10.2020, 18:47 Uhr

Die Schweiz schliesst sich den Sanktionen der EU gegen Belarus an. Gegen 40 Amtsträger würden Reisesanktionen verhängt, teilte das Wirtschaftsdepartement mit. Betroffen ist etwa der belarussische Innenminister. Grund sei die Sorge über die Missachtung rechtsstaatlicher Prinzipien bei der Präsidentenwahl sowie schwerwiegende Menschenrechtsverletzungen. Dass scharfe Munition gegen Demonstrierende eingesetzt werden darf, bezeichnet Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga als «völkerrechtlich inakzeptabel». Derweil fordert die Opposition bis am 25. Oktober den Rücktritt von Präsident Alexander Lukaschenko. Andernfalls komme es zu einem Generalstreik.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.