Auch dieses Jahr keine Design-Geschenke zu Weihnachten
  • News
In diesem Jahr wird es kein Marktstandbummeln für Designer-Geschenke in der Viscosistadt geben. (Bild: zvg)

Luzerner Designtage 2021 abgesagt Auch dieses Jahr keine Design-Geschenke zu Weihnachten

2 min Lesezeit 05.10.2021, 19:40 Uhr

Der Weihnachtsmarkt für handgefertigte Produkte «DesignSchenken» in der Viscosistadt wird auch in diesem Jahr abgesagt. Für einmal ist nicht nur Corona an der Event-Absage Schuld. Vielmehr sind es die laufenden Umbauarbeiten der Räumlichkeiten.

Mitte September scheint es für Franziska Bründler noch gut zu laufen: Damals hat sie die Eröffnung eines neuen Fidea Design-Geschäfts an der Herthensteinstrasse verkündet(zentralplus berichtete). Doch der durch Fidea Design-Gründerin Bründler initierte «DesignSchenken»-Markt wird dieses Jahr nicht stattfinden, wie das «DesignSchenken»-Team in einem Newsletter mitteilt.

Grund dafür ist für einmal nicht (nur) Corona, sondern der Ausstellungsraum. Geplant war, den Anlass in der Eventlocation beim Eingang der Viscosistadt durchzuführen. Derzeit werden die Räume jedoch noch umgebaut. Zwar sollten die Bauarbeiten planmässig Anfang November abgeschlossen sein. Durch die Umbauarbeiten müssten jedoch «die ganze Notausgang-Situation und die feuerpolizeilichen Bestimmungen neu umgesetzt werden», wie die Organisatorinnen schreiben. Erst kürzlich hätte sich dazu herausgestellt, dass die Bautätigkeiten in diesem Bereich erst 2022 abgeschlossen seien.

Lieber Absage als kaum Besucher

Wären die Luzerner Designtage trotzdem durchgeführt worden, wäre die Anzahl Besucher stark beschränkt worden. «Die Hallen wären halb leer, die Besucherinnen müssten draussen in der Kälte warten, die Aussteller hätten keine Kundinnen am Stand und alle zusammen sind frustriert, da weder Frequenz noch Stimmung aufkommen», begründet das Team die Absage gegenüber einem Markt mit Einschränkungen.

Bei den Ausweichmöglichkeiten kommt jedoch trotzdem Corona ins Spiel: Für die Suche nach neuen Räumlichkeiten hätte man zusätzlich innert kürzester Zeit ein Schutzkonzept überlegen, abklären, erstellen und bewilligen lassen müssen. Dies alles während generellen Unsicherheiten, da die Bewilligung jederzeit auch wieder entzogen werden könnte. «Unter Einbezug des gesamten Kontextes, haben wir schweren Herzens beschlossen, DesignSchenken 2021 abzusagen», teilt das Team mit.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren