Auch die SP will die Ebikoner Tunnelidee begraben
  • News
Eine überdachte Kantonsstrasse: Das Projekt stösst auf viel Kritik. (Bild: Planteam S AG)

Veraltete Planung? Auch die SP will die Ebikoner Tunnelidee begraben

2 min Lesezeit 15.11.2020, 17:53 Uhr

Die Überdachung der K17 wirke sich negativ auf das Ortsbild aus und das Projekt basiere auf veralteten verkehrsplanerischen Ideen. Der Gemeinderat soll deshalb andere Lösungen finden.

Die Tunnelidee hat in Ebikon einen schweren Stand. Nun hat sich auch die örtliche SP zu Wort gemeldet. Sie findet wie zahlreiche andere Organisationen: Die Überdachung der K17 ist nicht die Lösung. Zum einen müsste die Gemeinde die Kosten tragen, ausserdem würde das Ortsbild negativ beeinflusst. Das Projekt steht der planerischen Flexibilität für die Zukunft im Weg, findet die Partei. Schliesslich basiere es auch auf «verkehrsplanerischen Ideen des letzten Jahrtausends», der Langsamverkehr sei nicht in die Entwicklung miteinbezogen worden.

Das Fazit der SP: Die Überdachung der K17 müsse gestoppt werden. «Das Vorhaben ist mangelhaft, zu teuer und erinnert an den unrühmlichen ‹Ballastbau›.»

Alle sollen mitreden dürfen

Trotzdem stehe man der Weiterführung der Zentrumsplanung positiv gegenüber, heisst es in der Mitteilung. Sie soll sich auf den Bereich vom Knoten Schlösslistrasse bis zum Knoten Weicheln erstrecken. Dafür müssten aber Bevölkerung, Parteien, Quartiervereine und Gewerbe mitreden können.

Bereits im Oktober wurde an einem Podium deutlich, dass die Bevölkerung dem Tunnel kritisch gegenüber steht (zentralplus berichtete). So schreckten etwa die Kosten ab. Ausserdem wurden bereits damals Ideen aufs Parkett gebracht, die das Zentrum anderweitig aufwerten würden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF