07.12.2020, 14:53 Uhr Atomgesetz: Europäer machen Iran Druck

1 min Lesezeit 07.12.2020, 14:53 Uhr

Deutschland, Frankreich und Grossbritannien fordern von Iran, das Gesetz zur Ausweitung des Atomprogrammes zu stoppen. Die darin enthaltenen Massnahmen wären nicht vereinbar mit dem Atomabkommen von 2015, das Iran mit den ständigen Mitgliedern des UNO-Sicherheitsrates und Deutschland abgeschlossen hat, heisst es in einer gemeinsamen Erklärung. Irans Parlament hatte das Gesetz zur Ausweitung des Atomprogramms letzte Woche beschlossen. Es ermöglicht die Anreicherung von mehr Uran und die Herstellung schnellerer Zentrifugen. Ausserdem kann Iran UNO-Inspektoren den Zugang zu seinen Atomanlagen verweigern. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.