Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Armer Herr Gubser!
  • Aktuell
Offenbar kein Schwerverdiener: Stefan Gubser, der Luzerner Tatort-Komissar. (Bild: zVg)

Der Luzerner Krimi-Komissar verdient am wenigsten Armer Herr Gubser!

1 min Lesezeit 01.10.2016, 11:08 Uhr

Nicht immer ist das Lohnniveau in der Schweiz besser. Etwa wenn es um das Einkommen der Tatort-Komissäre geht. Stefan Gubser erhält für seine Leistung deutlich weniger als seine deutschen Kollegen.

Stefan Gubser steht zuunterst beim Tatort-Lohnranking. Dies schreibt die deutsche Zeitschrift «Stern» in Berufung auf das Boulevard-Blatt «Bild». Dieses veröffentlichte eine Liste mit dem Verweis auf «branchenübliche Schätzungen».

Nach diesen soll Stefan Gubser für seinen Einsatz in Luzern jeweils 60’000 Euro erhalten. Gemeinsam mit Eva Mattes (Konstanz) ist das die tiefste Gage. Die Liste zeigt: Die Lohnunterschiede sind gross. Maria Furtwängler (Niedersachsen), welche die Komissarin Charlotte Lindholm spielt, ist die Spitzenverdienerin unter den Schauspielern. Satte 220’000 Euro heimst sie pro Folge ein. Am zweitbesten soll Ulrich Tukur (Wiesbaden) mit 120’000 Euro pro Sendung verdienen.

Unterstütze Zentralplus

Und auch wenn Gubser nur Brotsamen abkriegt: Die Nachfrage nach Statistenrollen in Luzern ist gross:

 

 

 

zentralplus hat bereits vermehrt über den Luzerner Tatort geschrieben:

 

 

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare