03.10.2020, 16:11 Uhr Armenien und Aser

1 min Lesezeit 03.10.2020, 16:11 Uhr

In der Region Berg-Karabach im Südkaukasus gehen die Kämpfe weiter. Laut Armenien rücken Soldaten Aserbaidschans aus nördlicher und südlicher Richtung vor. Das Verteidigungsministerium in Eriwan sprach von «heftigen Kämpfen». Aserbaidschan seinerseits teilte mit, die Stadt Terter und mehrere Dörfer seien von armenischen Streitkräften beschossen worden. Seit fast einer Woche liefern sich die beiden verfeindeten Staaten schwere Gefechte in Berg-Karabach. Dabei starben nach offiziellen Angaben mehr als 200 Menschen, darunter auch Zivilisten. Berg-Karabach gehört völkerrechtlich zu Aserbaidschan, wird seit 30 Jahren aber von Armenien kontrolliert.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.