09.04.2021, 21:56 Uhr Arbeitgeberverband will Lockerungen

1 min Lesezeit 09.04.2021, 21:56 Uhr

Sobald die Risikogruppe geimpft sei, müsse ein Umdenken stattfinden. Dies fordert Valentin Vogt, Präsident des Arbeitgeberverbands, gegenüber SRF. «Wenn die Risikopatienten geimpft sind, werden etwa drei Viertel der Hospitalisationen wegfallen», rechnet Vogt vor. «Das heisst, wir könnten dann mit Fallzahlen von 20’000 bis 30’000 pro Tag leben, ohne dass die Spitäler an den Anschlag kämen.» Der Bundesrat müsse die Massnahmen dann schneller lockern. Der Forderung kann Urs Karrer, Vizepräsident der Covid-19-Taskforce, nichts abgewinnen. Es sei unfair, die Menschen dem Risiko einer gefährlichen Infektion auszusetzen, bevor sie die Chance hatten, sich impfen zu lassen, so Karrer. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.