Arbeiten
Behörde muss hunderten Fällen nachgehen

So viel Schwarzarbeit gibt es im Kanton Luzern

Auch 2021 hat die Kantonale Industrie- und Gewerbeaufsicht hunderte Schwarzarbeitsverdachtsmeldungen erhalten. (Bild: Emanuel Ammon/AURA)

Wir blicken in den Jahresbericht 2021, der Kantonalen Industrie- und Gewerbeaufsicht. Dieser zeigt auf, wie es in Luzern um die Arbeitsbedingung, Gesundheitsschutz und Arbeitszeitbewilligung steht. Es wurden hunderte Kontrollen durchgeführt und es gab auch etliche Verstösse.

Die gute Nachricht zuerst. Auch wenn 2021 die Pandemie die Wirtschaft noch voll in ihrem Griff hatte, die Arbeitgeber bekommen von der Behörde eine gute Note. So steht im Bericht der Kantonalen Industrie- und Gewerbeaufsicht: «Die Mehrheit der kontrollierten Unternehmen hat die Lohn- und Arbeitsbedingungen trotz anhaltender Pandemie gut eingehalten.»

Es gab regelmässig Kontrollen in den Betrieben und dabei wurden im Kanton Luzern durchaus auch schwarze Schafe entdeckt. Die Verstösse wurden dann laut Bericht auch konsequent
sanktioniert. Eine grosse Veränderung sei in den Zahlen nicht zu sehen. «Darüber hinaus blieben die festgestellten Übertretungsraten und Lohnunterbietungen in der gleichen Grössenordnung wie im Vorjahr.»

689 Schwarzarbeitsverdachtsmeldungen im Kanton

Ein grosses Thema der Behörde ist die Schwarzarbeit. Im Vorjahr erreichten die Aufsicht noch rund 560 Verdachtsmeldungen. Im Jahr 2021 erreichte die Behörde dann 689 Schwarzarbeitsverdachtsmeldungen.

Bei den rund 470 durchgeführten Kontrollen konnte die Behörde dann auch einige schwarze Schafe ermitteln. «Insgesamt liegen im Berichtsjahr 338 rechtskräftige Entscheide vor, davon 144 im Ausländerrecht, 152 im Sozialversicherungsrecht sowie 42 im Quellensteuerrecht», steht im Bericht.

Die Verdachtsmeldungen kamen von unterschiedlichen Stellen. Viele Meldungen kommen von anderen Behörden, aber auch von Drittpersonen.

(Bild: )

Auch im laufenden Jahr will die Behörde wieder im ähnlichen Ausmass Kontrollen durchführen. Dazu stehen der Behörde gleichbleibende 250 Stellenprozente zur Verfügung.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.