17.01.2020, 16:09 Uhr Antibiotikaresistenzen: WHO warnt

1 min Lesezeit 17.01.2020, 16:09 Uhr

Die Entwicklung neuer wirksamer Antibiotika verläuft nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation WHO bedrohlich langsam. Investitionen gingen zurück, und ein Mangel an echten Innovationen würde die Bemühungen zur Bekämpfung multiresistenter Infektionen untergraben, teilte die WHO in Genf angesichts zwei neuer Berichte mit. Derzeit werden 60 neue antibiotische Mittel an Menschen erprobt. Diese brächten aber gegenüber bestehenden Behandlungen wenig zusätzlichen Nutzen. Zudem zielten nur wenige Mittel auf die wichtigsten resistenten Bakterien ab, so die WHO weiter. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.