Ansturm auf Selbsttests in Luzern flacht ab
  • News
In Luzern gibt es genügend Selbsttests in den Apotheken, um die Nachfrage zu decken. (Bild: Leserreporter)

Lage hat sich beruhigt Ansturm auf Selbsttests in Luzern flacht ab

1 min Lesezeit 22.04.2021, 07:06 Uhr

Den Luzerner Apotheken gehen die Corona-Selbsttests nicht aus. Nach dem grossen Ansturm bei der Einführung hat die Nachfrage jetzt deutlich abgenommen. Punktuell kann es dennoch zu Engpässen kommen.

Die anfangs sehr grosse Nachfrage für Selbsttests hat sich normalisiert. Gesamtzahlen erhebt der Luzerner Apotheker Verein zwar nicht. Sprecherin Karin Häfliger zeigt die Entwicklung in der «Luzerner Zeitung» aber anhand der Sonnen Apotheke Emmenbrücke auf, wo sie Unhaberin ist. Dort wurden in den ersten Tagen nach dem Start der Selbsttest-Abgaben am 7. April täglich rund 700 Test-Sets à fünf Stück abgegeben. Inzwischen seien es rund 150 Sets pro Tag. Der Arbeitsaufwand habe sich daher nun wieder einigermassen normalisiert, wobei er immer noch höher sei als in «normalen» Zeiten.

«Punktuell kann es bei einzelnen Apotheken zu Engpässen kommen, weil die Nachlieferungen nicht täglich eintref- fen, sondern man mehrere Tage darauf warten muss», wird Häfliger im Bericht zitiert.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.