17.04.2021, 22:04 Uhr Anschlag auf Lukaschenko vereitelt

1 min Lesezeit 17.04.2021, 22:04 Uhr

Der russische Inlandsgeheimdienst hat in Moskau zwei Personen aus Belarus festgenommen. Hintergrund sei ein geplanter Anschlag auf den belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko. Eine der festgenommenen Personen hätte neben der belarussischen auch die US-Staatsbürgerschaft. Der Chef des belarussischen Geheimdienstes sagte in einem Video, es sei ein bewaffneter Aufstand vorbereitet worden. Man habe den Präsidenten, seine Familie und hochrangige Beamte töten wollen. Nach der umstrittenen Präsidentenwahl im vergangenen August war es in Belarus mehrfach zu Massenprotesten gegen Alexander Lukaschenko gekommen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.