24.08.2020, 04:06 Uhr Anhörungen nach Attentat in Neuseeland

1 min Lesezeit 24.08.2020, 04:06 Uhr

Vor knapp eineinhalb Jahren kam es in Neuseeland zu einem blutigen Anschlag auf zwei Moscheen in Christchurch. Am Montag beginnt nun im Gericht von Christchurch die Anhörung von Opfern und Angehörigen. Mindestens vier Tage lang sollen sie die Möglichkeit erhalten, sich zu äussern. Es werden Erklärungen von insgesamt 66 Personen verlesen. Ein 29-jähriger Australier hatte im März 2019 muslimische Gläubige attackiert und 51 Menschen getötet. Dutzende weitere wurden verletzt. Die Tat übertrug er per Helmkamera im Internet. Der Angeklagte hatte sich im März dieses Jahres schuldig bekannt. Dadurch entfiel ein Prozess. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.