Andreas Ronchetti wird neuer Finanzchef der Wasserwerke Zug-Gruppe
  • News
Die WWZ AG hat Andreas Ronchetti (47) zum neuen Finanzchef ernannt. (Bild: zvg)

Als Nachfolger von René Arnold Andreas Ronchetti wird neuer Finanzchef der Wasserwerke Zug-Gruppe

1 min Lesezeit 22.11.2018, 17:54 Uhr

Die WWZ AG hat Andreas Ronchetti (47) zum neuen Finanzchef ernannt. Er folgt auf René Arnold (62), den langjährigen Finanzchef und Vizedirektor des Zuger Versorgungsunternehmens, der im zweiten Halbjahr 2019 austritt.

Andreas Ronchetti wird neuer Finanzchef der WWZ-Gruppe. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung und einen Leistungsausweis in der strategischen Finanzführung mittelgrosser, industrienaher Unternehmen – zuletzt als Finanzchef der im Haustechnikbereich tätigen «Meier Tobler Group AG».

Nach dem Betriebswirtschaftsstudium absolvierte Ronchetti einen Executive Master in Corporate Finance an der Hochschule Luzern und bildete sich anschliessend unter anderem an der IMD Business School in Lausanne weiter. Er ist verheiratet, Vater zweier Kinder und lebt im Kanton Zug.

Anlässlich der WWZ-Generalversammlung vom 2. Mai 2019 wird René Arnold – nach der zweimonatigen Einarbeitung seines Nachfolgers – die CFO-Funktion offiziell abgeben. Als Mitglied der Geschäftsleitung wird Arnold dem Unternehmen noch bis zu seinem Austritt im Herbst für Sonderaufgaben zur Verfügung stehen. Für die Geschäftsführung der Pensionskasse und der Personalfürsorgestiftung von WWZ bleibt er unverändert zuständig, wie die WWZ Energie AG am Donnerstag schriftlich mitteilte.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF