An der Zuger Velobörse gilt Maskenpflicht
  • News
An der Velobörse in Zug können Drahtesel neue Besitzer finden. (Bild: zvg)

Im Freiruum wird am Samstag gehandelt An der Zuger Velobörse gilt Maskenpflicht

1 min Lesezeit 31.08.2020, 20:54 Uhr

Velofahren boomt – wer sich noch dieses Jahr auf ein gebrauchtes Zweirad schwingen möchte, erhält am Samstag dazu Gelegenheit. An der Velobörse im Freiruum suchen Drahtesel neue Besitzer.

Pro Velo Zug führt in der gedeckten Eventhalle des Freiruums am Samstag, 5. September 2020 die erste Velobörse in diesem Jahr durch.

Zwischen 8 und 10 Uhr werden Fahrräder entgegengenommen. Wer sein Velo vorbeibringt, bestimmt den Verkaufspreis. Mitglieder von Pro Velo Zug können ab 10.30 Uhr exklusiv während einer halben Stunde durch die Börse stöbern und unter den ausgestellten Velos nach ihrem Wunschfahrrad suchen.

Danach ist der Verkauf für jedermann bis 13.30 Uhr offen. In der Halle gilt Maskenpflicht. Die Auszahlung oder Rückgabe der nicht verkauften Artikel findet zwischen 13 und 14 Uhr statt. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite von Pro Velo Zug.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF