05.01.2020, 00:31 Uhr Amazon erwägt stationäre Läden in D.

1 min Lesezeit 05.01.2020, 00:31 Uhr

Der US-Onlinehändler Amazon erwägt den Einstieg in den stationären Handel Deutschlands. Der Deutschland-Chef des Konzerns, Ralf Kleber, erklärte in der „Welt am Sonntag“: „Fakt ist: Wir wissen, dass Kunden offline einkaufen und dass sie Vielfalt mögen“. Konkrete Ziele oder Zeitpunkte nannte er nicht. In den USA und Grossbritannien ist Amazon im stationären Handel mit Formaten wie etwa dem kassenlosen Supermarkt Amazon Go vertreten. In Deutschland beschränkte sich das Engagement auf diesem Feld bisher auf temporäre Popup-Stores. Kleber kündigte zudem an, dass Amazon das Einkaufen über sprachgesteuerte Systeme wie Alexa forcieren wolle. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.